Chandro - Magie: Zauberladen, Zauberschule, Zaubershows in Dresden und Umgebung

Wissenswertes über Gagen von Zauberkünstlern

In allererster Linie sind Gagen Verhandlungssache. Das heißt grundsätzlich ist es jedem Künstler selbst überlassen, wie er seine Gage gestaltet. Deshalb ist es für Einsteiger mitunter schwer, die richige Höhe der Gage festzulegen. Das ist ein Grund, warum ich mich entschlossen habe hier ein paar Grunsätze darzustellen,  wie eine Gage berechnet werden kann. 

Leider ist es gegenwärtig so, dass es in vielen Branchen üblich geworden ist, einen Lohn zu zahlen, der nicht zum Leben reicht. Dies hat natürlich auch Auswirkungen auf unsere Gagen und Buchungen, denn je weniger die Leute verdienen, um so weniger Geld können Sie auch für Zaubershows ausgeben.  Ich halte das für eine hinterfragenswerte Entwicklung.  Für Zauberkünstler gilt wie für jeden anderen Berufstätigen auch, dass das Gehalt nicht beliebig nach unten gedrückt werden kann. Dieser Entwicklung möchten wir entgegen wirken, indem wir an dieser Stelle einmal offen legen, wo das Geld eigentlich bleibt, welches unsere Kunden uns in Form von Gagen bezahlen.


Der betriebswirtschaftliche Hintergrund

Die Gage ist natürlich nicht gleichzusetzen mit dem Gewinn, denn von der Gage müssen natürlich auch die entstandenen Betriebskosten, wie in jedem anderen Unternehmen auch, bestritten werden. Dazu gehören einerseits Ausgaben, die nur einmal bzw. relativ selten anfallen, wie z.B. die Kosten für Requisiten, die Büroausstattung oder für die Anschaffung von Kostümen. Andererseits gibt es Kosten die regelmäßig wiederkehren, z.B. für Kranken- und Geschäftshaftpflichtversicherung, Miete für das Büro und den Lagerraum sowie Telefonkosten. Für Fahrten zum Auftrittsort fallen Fahrtkosten an.

Wie schon gesagt, müssen all diese Kosten anteilig auf die Gage umgelegt werden. Jetzt wird auch klar, dass bei einer Illusionsshow mit großen und teueren Requisiten höhere Kosten anfallen, als bei einem Kartenkünstler. Wer nur ab und zu einen Auftritt hat, kann den Vertrag auf seinem Computer zu Hause schreiben, wer aber öfter gebucht wird, benötigt vielleicht ein separates Büro mit einer entsprechenden Ausstattung.

Von dem  Betrag der nach Abzug der Kosten übrigbleibt, bekommt ein Teil das Finanzamt (Umsatzsteuer, Einkommenssteuer u.a.) Der Rest der übrig bleibt, ist die Vergütung für die Zeit, die der Künstler gearbeitet hat. Damit kommen wir zu einer weiteren spannenden Frage:


Wie hoch ist der Stundenlohn eines Zauberkünstlers?

Mitunter hört man von potentiellen Kunden die Bemerkung; "So einen Stundenlohn wie Sie, möchte ich auch gerne mal haben!" Dabei wird aber nur die Auftrittszeit gesehen.

Um etwas Transparanz in den zeitlichen Aufwand für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung einer Zaubershow zu bringen, werde ich nachfolgend darstellen, welche Arbeitschritte für die Gestaltung einer guten Show erforderlich sind:

Als erstes erfolgt die Beratung des Kundens am Telefon oder persönlich.  Oftmals wünschen Kunden ein schriftliches Angebot. Die Erarbeitung eines solchen Schriftstückes nimmt mitunter mehrere Stunden in Anspruch und oftmals bekommt man nicht einmal eine Rückantwort dafür.

Bei größeren Veranstaltungen erfolgt die Beratung auch vor Ort, so dass man nach dem ersten Kontakt zu der Lokation fährt, um die örtlichen Gegebenheiten zusammen mit den Kunden in Augenschein zu nehmen. Danach erfolgt der Vertragsabschluß. Die meisten Zauberkünstler haben keine Sekretärin (die ja auch Lohn bekommen würde!), sondern schreiben die Verträge selbst. Danach geht es an die Vorbereitung der Show, d.h. die Show muss der jeweiligen Situation angepasst werden. Vielleicht muss ein Text neu geschrieben oder ein bestimmtes Requisit besorgt werden. Für Firmenevents ist es nicht selten, dass ganze Kunststücke abgeändert oder neu entwickelt werden müssen. Am Tag der Veranstaltung müssen Requisiten bereit gelegt, eingepackt und in das Auto verlastet werden. Am Auftrittsort selbst wird dann wieder alles ausgepackt. Der Auftrittsort wird in Augenschein genommen und gegebenenfalls letzte Veränderungen vorgenommen. Es erfolgen letzte Absprachen mit dem Veranstalter, ehe die persönliche Vorbereitung (Umziehen und bereitlegen der Requisiten) beginnt. Dann kommt die Show selbst und danach natürlich wieder das Einpacken, der Rücktransport und das Ausladen und Auspacken. Gegebenenfalls müssen die Garderobe gereinigt oder Requisiten ausgebessert werden. Ein Kollege hat einmal ausgerechnet, dass ein Auftritt durchschnittlich sieben Stunden in Anspruch nimmt. Dabei haben wir über Fortbildung oder Übungszet bis jetzt noch gar nicht gesprochen! An dieser Aufzählung wird auch deutlich, dass es am Ende gar nicht so entscheidend ist, ob die Show nun 30 oder 60 Minuten dauert, denn diese Zeit ist nur ein Bruchteil der Zeit, die für den gesamten Auftritt aufgebracht werden muss.

Natürlich ist jeder Auftritt anders.  Je mehr Zuschauer anwesend sind, um so mehr Energie bzw. Kraft kostet ein Auftritt auch. Kamersängerin Elisabeth Breul aus Leipzig formulierte dies einmal so: Nach einer Opernaufführung fühle Sie sich so, als wenn Sie im Bergwerk gearbeitet hat! Dies ist auch der Grund, warum die Auftrittshäufigkeit nicht beliebig erhöht werden kann. Sie steht im direkten Zusammenhang mit der Qualität der Darbietung. Wer nur unterwegs ist, hat nicht genügend Zeit, um sich zu regenerieren, geschweige denn kritisch über seine Show nachzudenken oder neue Kunststücke zu ersinnen und einzuüben.


Der tatsächliche Wert einer Show

Egal wie viel Kosten eine einzene Show betriebswirtschaftlich wert ist, entscheidend ist die Frage, wie viel der Kunde bereit ist, dafür zu zahlen. Für einen Kindergeburtstag geben Veranstalter meistens weniger aus, als für eine Familienfeier anläßlich eines runden Geburtstages und für eine Gala Show oder ein Firmenevent wird wieder ein anderes Budget bereit gehalten. Dies muß der Künstler in seiner Kalkulation berücksichtigen. So wird die Gewinnspanne bei einer Kindershow meistens etwas geringer sein, als bei einem Firmenevent.


Der künstlerische Wert einer Show

Künstler, die ihre Show sorgfältig konzipieren und einüben - oftmals über Jahre hinweg - und darüber noch über ein gerüttelt Maaß an Berufserfahrung sowie über entsprechende Fertigkeiten und Fähigkeiten verfügen, brillieren natürlich mit ihrer professionellen Show. Auch wenn Laien den Unterschied zu anderen Darbietungen vielleicht nicht im Einzelnen benennen können, so spüren sie doch, was gut und was weniger gut ist.

Dieser Unterschied ist entscheidend, wie Sie den jeweiligen Abend erleben, ob er zu einem bleibenden positiven Erlebnis wird oder ob Sie ihn schnell vergessen wollen.

Wie will man diese künstlerische Leistung aber messen oder gar in Geld ausdrücken? Oftmals ist es ja schon schwierig bei der Vertragsverhandlung herauszufinden welchen künstlerischen Wert die jweilige Show hat. Heutzutage ist es relativ einfach mit Hilfe von Fotografen und Webdesignern hochglanzpolierte Prospekte und Hompages erstellen zu lassen. Wie authentisch Sie sind, wissen Sie erst nach der Vorführung. 

Ob Sie es mit einem erfahrenen Künstler zu tun habn merken Sie u.a. an den Fragen, die er stellt, z.B. nach dem Anlaß ihrer Veranstaltung der Zusammensetzung der Zuschauer (z,B. ob Kinder anwesend sind) nach den Räumlichkeiten u.ä. An den Antworten werden Sie merken, wieviel Erfahrung der Künstler tatsächlich hat. Verlassen Sie sich auch auf Ihr Bauchgefühl! Wir bevorzugen persönliche Kontakte mit unseren Kunden. Das hat den Vorteil, dass man sich vor der Show schon einmal begnet ist und der Kunde abhängig von diesem persönlichen Kontakt entscheiden kann, ob er sich vorstellen kann uns zu buchen.

Mit Billigangeboten ist es auch beim Zaubern wie im richitgen Leben!  Wer niedrigere Preise anbietet als andere, muss irgendwo sparen und dies erfolgt meist zu Lasten der Qualität.


Anhaltspunkte, die den Preis einer Vorführung bestimmen

Nachfolgend zähle ich ein paar Anhalspunkte auf, auf die wir uns stützen, um eine Gage zu errechnen:

- Fahrtkosten (bis zu einer Entfernung von 20 km gibt es keinen Aufpreis)

- Exklusivität der Veranstaltung (Handelt es sich um einen Kindergeburtstag zu Hause oder um eine Galashow)

- Art der Show (Welches Programm wird gewünscht?)

- Anzahl der mitwirkenden Künstler

- gebuchte Showanteile (wieviel Kostüme müssen mitgeführt werden, Umziehpausen, Wartezeiten)

- Dauer (Shows bis zu 45 Minuten haben einen Preis)

- Muss Tontechnik eingesetzt werden?

- An welchem Wochentag findet die Show statt? (Sonnabend, Sonntag oder Feiertag)


Für jeden Geldbeutel die richtige Show!

Unter Zauberkünstlern hält sich hartnäckig das Gerücht, dass man immer Höchstgagen fordern soll. Wenn man einmal einen Preisnachlass gegeben habe, so würde man dann immer wieder heruntergehandelt. Ich halte diese Auffassung für eine Legende. Sie würde stimmen, wenn immer wieder die gleiche Show vor den gleichen Leuten zu einem gleichen Anlaß gezeigt wird. Dies ist aber im wahren Zauberleben nicht so. Eine Show entwickelt sich weiter oder es entsteht eine Neue, alte Kunden verabschieden sich und neue Kunden kommen hinzu.

Ich bn vielmehr der Auffassung, dass die Kunden für unterschiedliche Veranstaltungen unterschiedliche Budgets veranschlagen (Siehe oben: "Der  wahre Wert einer Show"). Als Künstler lohnt es sich, dafür ein Fingerspitzengefühl zu entwickeln. Außerdem kann es gute Gründe geben, einem Kunden mit dem Preis entgegen zu kommen, z..B:

- der Kunde hat uns bereits mehrfach gebucht und oder weiter empfohlen.

- wir haben anderweitige Geschäftsbeziehungen mit dem Kunden.

- der Auftritt erfolgt für einen gemeinnützigen Zweck, den wir auch gern unterstützen.

Machmal werden wir um einen kostenlosen Auftritt gebeten, um für uns Werbung zu machen. Dies lehnen wir meistens ab. Erfahrungsgemäß rauben einem solche Auftritte viel Energie. Was nichts kostet ist für Viele auch nichts wert. Außedem ziehen solche Veranstalter meistens auch Kunden magisch an (Resonanzgesetz), die kein Geld für eine Zaubershow ausgeben. Wofür dann also Werbung machen?

Wir sind bemüht für jedes Budget die richtige Show anzubieten und versuchen vieles möglich zu machen, auch in Abhängigkeit davon, wie der Kunde uns entgegen kommen kann. Deshalb bieten wir auch unterschiedliche Shows zu unterschiedlichen Preisen an. Gern versuchen wir Lösungen zu finden, damit eine Show nicht mangels Geld ausfallen muss. Bitte verstehen Sie aber, dass wir letztendlich aber auch Kosten haben,  die gedeckt werden wollen und unseren Lebensunterhalt verdienen müssen. Schließlich gibt der Bäcker auch keinen Rabatt, wenn wir unsere Brötchen bei ihm kaufen.




Letzte Änderung: 22.05.2018